Allgemein

Aus meiner BuFDi-Zeit

Schlussakkord

Lebensanfang oder Ende,

geistig hellwach oder stark abgebaut,

beides ist uns wohl vertraut,

beidem reichen wir die Hände.

 

Toben, scherzen, lachen,

lernen etwas leichter machen.

Ohren öffnen, Herzen weiten,

Kinder ein Stück begleiten.

 

Lebensanfang oder Ende,

geistig hellwach oder stark abgebaut,

beides ist uns wohl vertraut,

beidem reichen wir die Hände.

 

Einsamkeit lindern, Trost geben,

Ruhepol sein im Gefühlsbeben.

Menschen, die wir heute umsorgen,

sterben friedlich am nächsten Morgen.

 

Lebensanfang oder Ende,

geistig hellwach oder stark abgebaut,

beides ist uns wohl vertraut,

beidem reichen wir die Hände.

 

Enge Grenzen wurden weiter,

wir – vielleicht – etwas gescheiter.

Geht’s weiter im vorigen Trott

nach BFD oder FSJ?

One thought on “Aus meiner BuFDi-Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.