Gesellschaft

Barrierefreiheit beim Bloggen

Ich habe es glaub ich schonmal erwähnt, bald wird es einen Blogumzug geben. Im Moment sind wir (Bonifatz und ich) gerade dabei, den neuen Blog einzurichten. Dabei kam die Frage nach der Barrierefreiheit auf.

Freilich gibt es auch im neuen Blog keine Treppenstufen zu überwinden, trotzdem nehme ich an, daß es auch bei Blogs Bereiche gibt, die weniger gut zugänglich sind. Das betrifft erstmal vor allem das Layout. Da dürfte sich nicht viel ändern, es läuft alles darauf hinaus, daß wir ein geringfügig angepasstes twentyten Theme fürs Layout nehmen werden. Das gleiche Theme ist hier im Einsatz.

Darüber hinaus dachten wir daran, die Artikel zusätzlich als mp3 zur Verfügung zu stellen für diejenigen Menschen, die nicht so gut sehen können. Mir stellt sich dabei noch die Frage, wie sie überhaupt aufs Blog kommen… Ihr seht, ich bin nicht so bewandert in diesen Dingen.

Und klar, die leichte Sprache wäre nochmal ne Sache. Ich hab da vor Zeiten ja mal nen Versuch gemacht und dabei bemerkt: Das ist verdammt schwer. Wahrscheinlich wird auch auf dem neuen Blog nicht jeder Artikel in leichter Sprache geschrieben sein. Ich hoffe aber, bald einmal wieder die Zeit daz zu finden. Denn so schwer es ist, man wird dazu gezwungen, sich intensiv mit dem Thema auseinander zu setzen, über das man schreibt. Und davon profitiert auch der Autor.

Aber das war dann erst einmal alles, was uns bis dahin einfiel. Habt Ihr vielleicht Ideen, Erfahrungen oder Tipps, auf was wir noch achten können? Wie gesagt, unser Vorwissen ist fast gleich Null, aber wir haben ja hier im Internet Schwarmintelligenz. Stimmt’s?

4 thoughts on “Barrierefreiheit beim Bloggen

  1. …ein gutes Vornehmen ist es, wenn Ihr fuer behinderte Brueder und Schwestern eine Hoer- und Lesehilfe sein moechtet! Wie waere es, mit Befragung, welche Interessen und Wuensche man hat, und dann fuer Sie das Netz durchstoebert und nach entsprechenden Themen sucht?

  2. Versteh ich jetzt nicht ganz. Zum Befragen bräuchte ich ja erst mal einen. Und dieser Artikel kann ja auch als Befragung aufgefasst werden… Und klar durchstöber ich nebenher auch das Netz, da findet sich auch einiges. Aber oft wird man durch gezielte Tipps auf bessere Spuren gelenkt als durch google.

  3. Danke für den Hinweis, Fließwechsel.
    Hier noch ein Liste von Seiten, auf die ich über andere Wege hingewiesen wurde oder selbst gefunden habe (vielleicht kommt ja jemand hier her, der auch sucht):

    http://www.einfach-fuer-alle.de/
    http://www.barrierefreies-webdesign.de/
    http://www.tawdis.net/
    http://www.sidar.org/hera/
    http://wave.webaim.org/
    http://de.wikipedia.org/wiki/Barrierefreies_Internet

    Will man das ales gut umsetzen, muß man wohl ziemlich in die Tiefe gehen, was das Theme Erstellen angeht. Insofern wird der neue Blog womöglich nicht von Anfang an barrierefrei sein, sondern nach und nach immer besser werden. Oder wir verschieben den Start… Aber das wird sich alles noch klären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.