Das Wort zum Tag

Tageslosung zum 18.12.2012

So, nach einigen Tagen Pause geht’s jetzt weiter, hier das Türchen zum 18.12.2012:

Er steht dem Armen zur Rechten, dass er ihm helfe von denen, die ihn verurteilen.
Psalm 109,31

Und der Lehrtext:

Er, der heiligt, und sie, die geheiligt werden, stammen alle von Einem ab. Aus diesem Grund scheut er sich nicht, sie Brüder und Schwestern zu nennen.
Hebräer 2,11

In der Tageslosung geht es, wenn ich das richtig sehe, um rechtlichen Beistand. Da können diejenigen, die keine Juristen sind, wenig machen.

Doch wem kann ich heute auf anderem Weg Beistand leisten?

8 thoughts on “Tageslosung zum 18.12.2012

  1. Ein nicht greifbarer „Er“ ist SCH….Emotionen „lehren“ wollen, ist durchgeknallte Idee:
    In Berücksichtigung dessen, das Alphabete, Symbolik; Kalender,Sprache,letztich sich auch in Folge Labortechnik allgemein Erkenntnisse änderten, sind Licht-Ideen, etc., auf Basis institutionell gebundener falscher Rückbindungen, parteiisch, loyalitätspflichtiger bekenntnisgeschützter Fiktion, Zerremonien, mittelalterliche Vormundschaften, allgemein natur- ; zivilrechtich nichtig, unbrauchbar. Orakelknochen wäre ungefähr gleichwertig

  2. Ach, die Quotenspammerin mal wieder. Wo genau steht in dem Text etwas davon, dass Emotionen gelehrt werden sollen?
    Eine gesegnete Adventszeit wünsche ich dir

  3. @ interplanetar:

    Du könntest hier genauso gut chinesisch schreiben, ich würde ganz genau soviel von dem verstehen, was du sagen willst, nämlich rein gar nichts.

  4. Ich denke, das wird Interplanetar durchaus klar sein. Sie sucht IMHO nicht in erster LInie das Gespräch, sondern will sich lediglich ausdrücken…

  5. @ De Benny:
    Das ist mir schon klar, ich weiß nur noch nicht einmal, was sie mit dem Kauderwelsch ausdrücken möchte …… außer dass sie nichts vom „Glauben“ hält, das kann man sich ja irgendwie denken. Nur was das sinnlose Aneinanderreihen von Wörtern für einen Sinn diesbezüglich ergeben soll, bleibt mir schleierhaft. Aber na ja…. ist ja auch egal.

    Gesegnete Weihnachten!

  6. Ach, ich suche da gar keinen Sinn. Wer sich nicht verständlich ausdrückt, muß sich nicht wundern, wenn er nicht verstanden wird. Falls Du Dich eher für weitergehenden Gedankenaustausch interessieren solltest (zu welchem Thema auch immer), hab ich vor kurzem ein Forum eingerichtet, wo leider noch nicht so viel los ist. Vielleicht schaust Du mal vorbei.

    Auch Dir gesegnete Weihnachten

  7. „Wer sich nicht verständlich ausdrückt, muß sich nicht wundern.“
    Zitat Le (e-h) rer bundebedenkenträger,

    Erkärung Kauderwelch
    Person Gott, in deinem transpantierbarem Hohlorgan Herz, womit fiktiv privatautonomes Gewissen (Glaubensselbstgerechtigkeit?) ist wäre vortrefflich für Gerichtgutachter.
    Bezug, dein Text:
    http://bundesbedenkentraeger.wordpress.com/2012/12/21/netzfunde-vom-freitag-21-dezember-2012/

    Sehnsuchtvolle Loser,
    eines Subkultus haben oft unzureichend Selbstwahrnehmung zu ihrem theologischem Kauderwech. Erfüllung Beweispficht, ist nicht zu erwarten. Dein Penis. wir wohlkaum Anerkennung als Peron Gott finden.

    Das sich ggf. berufliche Loyalitätspflicht und Verfassungstreue für öffentich missonierene Kultusprediger beißen, liegt im Rechtvergeich auf der Hand . Aber du bist wohl eher ein Möchtegern-Guru, wenn ich richtig verstehe .

    Begriff Lehre
    scheint in Einleitung (Losung) mit pseudowissenchafticher Praxis „Bibeltstechen“ daneben.
    Das ist nicht nur Sichtweise bei grundsätzich Kutuisdistanzierten.
    Im Weiteren ist es auch Anmaßung, wenn alle erdenkilchen Mess- Prüfdaten fehlen. Sachdienliche Informationsquelle, räumliche Daten ohne Einordnung, Details fehlen.
    Folglich ergibt sich kein Sachverhalt, Begründungszusammenhang,
    Wenn es Koran, Zend Awesta, …ca 40 andere wesentichen Glaubenbücher der erdweit ca 10.000 bekannten Kultorganiatioen wären, würde sich rechtlich nichts ändern.
    Bewegründe deineseits darf Mench sich ausmalen. Unhaltbare Idieen gibt es viel.
    Sogenannte predigen ist bedeutend mehr Desinformation, wie sachdienliche Information.
    Obwohl zivirechtich Werbung keine Dientsseitung ist, kann ein Prediger Werbungskosten zweck Berufererhalt absetzen. Folglich zahlen nicht nur Kirchensteuerzahler fur virtuelles predigen.

    Wissenchaftsfreiheit
    (Art 5, Ab. 3 GG , Urteil: BVerfG, 1 BvR 462/06), ergibt sich nicht mit Bekenntnischutz parteilicher Glaubenswissenchaft, d h.Wissen was zu glauben ist.
    Tatsachenbehauptung ist Beweisführungspflicht EMRK 17 http://bit.ly/uQ2t9M

    Von seltsamer Identifikation, bleibt nicht viel, wenn Sieger, Helden prüfen. Es dient nur dem Selbst- , Fremdbetrug, tendenziell auf dem Kreuzbein von Kindern, Frauen, letztich auch allen Steuer- Versicherungszahler.

    @Bonifaz,
    Gebetsmühlenhafte Wiederholung spar dir bitte wenn du nicht weißt, was Spam ist. Es ist rechtl Verleumdung ..Suche nächstens Rechtsanwalt auf, wenn du nur dein Brauchtum, Fettichkult, keine gütige Richtinien verstehst. Wir leben hiesig im 21 Jh., nicht im 17 Jh.
    Pauchal: Je mehr kutische Rechtgäubigkeit, detso größer Gefahr.
    Kreuz.net wurde kürzlich zunächt vom Verfassunggericht beobachtet, nun dicht gemacht.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz.net
    Gaubenhelden, die ohnehin mehr träumen, imaginisieren, fabulieren, wie prüfbare Qualitätsleistung zu erbringen, verwecheln auch Template mit Tabernakel
    Freiheit der Religion hat Einschränkung, wo es gesetzlich vorgesehen ist. EMRK Art. 9 http://bit.ly/rQhNWU Respekt vor anderen Religionen und Weltanschauungen muss gesellschaftlich erstritten werden, ….. (cont) http://tl.gd/innd2m
    Auf irgendwelche Schwärmer bin ich nicht angewiesen

    @Christina,
    Am WWW nehmen Menschen mit unterchiedlchen kognitiven Leitungfähigkeit teil.
    Ich streite für Bürgerrechte Es gibt u. a. Lexikon, BGB, Informationfreiheitgesetz, kompetente neutrale Behörden, Beratungstellen, Arzt, Apotheker, Rechtanwalt, etc.. Auch für dich!!! Haftpficht, Versicherrung-, Verbraucher-, Rechtchutz sind mir wichtig.
    Sätze auf Befehlsquaität gekürzt, wäre u. a. Möglichkeit, wenn klar ist., dass nur sehr einfach struktuierte Personen lesen.

  8. @Interplanetar: Mir ist schon bewusst, was Spam bedeutet. Ich nutze diesen Begriff im ursprünglichsten Sinn des Wortes, der zu Beginn dieses Artikels steht http://de.wikipedia.org/wiki/Spam

    Und wenn du schon kaum inhaltlich sinnvolle Texte zustande bringst, dann achte doch wenigstens auf eine fehlerfreie Rechtschreibung…
    Frohe Weihnachten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.