Von Wundern und Wirklichkeit

Backhuysen, Ludolf - Christ in the Storm on the Sea of Galilee - 1695

Jesus stillt den Sturm. Gemälde von Ludolf Backhuysen

Christina hat mir in nem Kommentar bei nem anderen Artikel ne Frage gestellt, die ich hier beantworten möchte.

@ Benny: Nochmal eine Frage an dich, nur neugierigkeitshalber. :) Du hast das ja oben nicht so direkt gesagt und deshalb besteht bei mir da immer noch Unklarheit drüber. Und ich wüßte es gerne. Glaubst du nun, dass Jesus die Wunder im NT (Sturmstillung, übers Wasser laufen, Brotvermehrung usw.) getan hat? Also ich meine damit konkret, damit wir uns nicht mißverstehen: Haben sie wirklich so stattgefunden wie geschildert? Oder sind das in deinen Augen auch Methapern, Mythen o. ä. ? Und ich würde mich über eine klare Aussage in diesem Punkte freuen.

Die Frage ist also: Sind die Wundergeschichten des NT historisch zutreffend? Haben sie historisch stattgefunden?Bzw, wie sehe ich das.

Die Frage, ob sie historisch stattgefunden haben, ist nicht mehr zu beantworten, denn es gibt keine belastbaren Zeugenaussagen dazu. Wir haben ein paar Evangelien, die entsprechendes behaupten, jedoch muß davon ausgegangen werden, daß die Evangelisten selbst nicht dabei waren (sie behaupten es in den Evangelien jedenfalls nicht) und Paulus, der zeitlich näher dran war (und Jesus auch niemals selbst traf) erwähnt überhaupt keine Wunder.

Eine andere Frage ist, ob ich der Meinung bin, daß der Sohn Gottes, der göttliche Logos, der die Welt schuf, in der Lage ist (oder wäre), Wunder zu tun, also Dinge, die den Naturgesetzen widersprechen. Da lautet die Antwort: Ja, ich denke, daß er es könnte, ja können müßte. Das ist aber eine prinzipielle Frage, keine historische.

Wieder eine andere Frage wäre, ob diese Wundergeschichten innerhalb des Evangeliums eine bestimmte Rolle spielen, ob sie wichtig sind für den Fortgang der Geschichten, ob die Evangelisten sie also nicht in erster Linie schrieben, um sie als historisches Faktum zu erzählen (dazu würde ja reichen: Montag, 3.6.30, Jesus läuft auf See Genezareth) sondern um damit etwas anderes auszudrücken. Da würde ich sagen: ja, davon bin ich überzeugt. Die Evangelien wurden nicht Logbuch Jesu geschrieben, die einfach nur Seine Taten auflisten, sondern um Ihn als den Messias und Erlöser Gottes vorzustellen. Und da passen Wundergeschichten ganz gut in die Motivation der Evangelisten.

Also denke ich persönlich, daß diese Geschichten, die ich für möglich halte, die aber weder historisch beweisbar sind und auch als literarische „Erfindung“ der Evangelisten allein Sinn ergeben, tatsächlich geschehen sind?

Ich halte es für egal, wieso sollte ich dazu eine Meinung haben? Was ändert es an meinem Leben? Vielleicht sind sie geschehen vielleicht nicht, vielleicht regnet es morgen, vielleicht nicht. Muß ich sie für historisch halten, um glauben zu können? Nein. Gibt es einen Grund, daß ich mich jetzt für irgend eine Option entscheiden müßte? Ich kenne keinen. Vielleicht werden mich einige konservative Christen deshalb schief ansehen, aber das tun sie eh. Vielleicht werden mich irgendwelche „aufgeklärte“ Menschen jetzt schief ansehen, aber auch das geschieht so schon.

Es tangiert meinen Glauben nicht, ob Christus übers Wasser ging oder den Sturm stillte. Falls Er es nicht tat und es Erfindungen der Evangelisten sind, ändert das nichts daran, daß Er für uns alle am Kreuz starb. Das ist relevant. Und daran glaube ich.

Dieser Beitrag wurde unter Theologie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Von Wundern und Wirklichkeit

  1. Christina sagt:

    Lieber Benny,

    danke für deine ausführliche und ehrliche Antwort. 🙂

    Es tangiert meinen Glauben nicht, ob Christus übers Wasser ging oder den Sturm stillte. Falls Er es nicht tat und es Erfindungen der Evangelisten sind, ändert das nichts daran, daß Er für uns alle am Kreuz starb. Das ist relevant. Und daran glaube ich.

    Wieso glaubst du an das eine und das andere nicht? Wenn das eine eine Erfindung sein könnte, warum sollte es das andere dann nicht auch sein?

    Und hast du schon mal was davon gehört: „Derselbe Geist gibt Zeugnis unserem Geist, dass wir Gottes Kinder sind“ (Röm. 8, 16) …….und dass Jesus Gottes Sohn für unsere Sünden gestorben ist……dass er all das, was über ihn im NT berichtet wird, wirklich getan hat……auch das bezeugt dieser Geist unserem Geist. Hast du so ein Zeugnis gar nicht in dir?

    Gottes Segen
    Christina

  2. De Benny sagt:

    Wenn das eine eine Erfindung sein könnte, warum sollte es das andere dann nicht auch sein?

    Erfindung kann alles sein. Vielleicht bilde ich mir die Liebe meiner Frau auch nur ein, aber daran glaube ich nicht. Ich glaube, daß sie mich tatsächlich liebt, so wie sie sagt.

    Da ist eben der Unterschied zwischen Glauben und „für wahr halten“, den ich Dir schon ein paar Mal näher bringen wollte…

    Was brächte es mir, wenn ich daran glaubte, daß Jesus auf dem Wasser ging? Nichts, eben. Daß Jesus für mich starb dagegen, das hat einen Bezug zu mir, das ist für mich relevant.

    und dass Jesus Gottes Sohn für unsere Sünden gestorben ist……dass er all das, was über ihn im NT berichtet wird, wirklich getan hat

    Das steht aber nicht in Röm 8,16, das erfindest Du gerade dazu 😉

    auch das bezeugt dieser Geist unserem Geist. Hast du so ein Zeugnis gar nicht in dir?

    Der Geist bezeugt mir, daß Jesus für mich am Kreuz gestorben ist und was das für eine extrem große Gnade für mich bedeutet.

    Gottes Segen
    De Benny

  3. Christina sagt:

    @Benny:

    Es tangiert meinen Glauben nicht, ob Christus übers Wasser ging oder den Sturm stillte. Falls Er es nicht tat und es Erfindungen der Evangelisten sind, ändert das nichts daran, daß Er für uns alle am Kreuz starb.

    Es ändert aber etwas an der Glaubwürdigkeit der Evangelisten.

    Das steht aber nicht in Röm 8,16, das erfindest Du gerade dazu.

    Glaubst du nicht, dass der Geist Gottes uns noch viel mehr bezeugt, als nur das eine, dass wir Gottes Kinder sind?

    Jesus sagt z. B. zu seinen Jüngern, wenn der Heilige Geist kommt (an Pfingsten), dann wird er sie an alles erinnern, was er ihnen jemals gesagt hat.

    Aber der Tröster, der Heilige Geist, welchen mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch erinnern alles des, das ich euch gesagt habe. Joh. 14, 26

    Ich glaube aber generell, dass Problem zwischen uns (und allen Bibeltreuen und Liberalen) besteht einfach darin, dass du glaubst, dass die Bibel Gottes Wort enthält und ich, dass sie Gottes Wort ist. Und das sind zwei so grundverschiedene Dinge, dass sie sich nicht miteinander harmonisieren lassen. Egal wie viel oder wie lange man darüber diskutiert.

  4. De Benny sagt:

    Es ändert aber etwas an der Glaubwürdigkeit der Evangelisten.

    Die Evangelisten sind nicht die einzigen Zeugen für den Kreuzestod (und die Auferstehung). Das bezeugt die ganze Kirche, ihr Bestehen ist ein Zeugnis für den Tod und die Auferstehung Christi. Wenn Du Dir das bewußt machst, dann ist das bißchen übers Wasser gehen gar nicht mehr so ne große Nummer.

    Glaubst du nicht, dass der Geist Gottes uns noch viel mehr bezeugt, als nur das eine, dass wir Gottes Kinder sind?

    Das heißt nicht, daß man einfach behaupten kann, irgendetwas wäre durch den Geist bezeugt.

    Und das sind zwei so grundverschiedene Dinge, dass sie sich nicht miteinander harmonisieren lassen. Egal wie viel oder wie lange man darüber diskutiert.

    Die Frage ist, ob es kirchentrennende Unterschiede sind, ob sich daran entscheidet, wer ein echter Christ ist und wer nicht. Ich meine nicht…

    Gottes Segen
    De Benny

  5. Thomas Jakob sagt:

    Danke für diese klare Darstellung, Benny.

    Es hat schon etwas Tragisches, dass es einerseits viele Menschen gibt, für ohne Wunder nicht glauben können und andererseits viele, die wegen der Wunder keinen Zugang zum Glauben bekommen.

  6. Pingback: Von Wundern und Wirklichkeit - Christliche Blogger Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.