Blockupy, politische Ethik und Martin Luther King Jr.

Vor ner Weile hab ich ne Arbeit geschrieben über Martin Luther King’s „Letter from Birmingham Jail„. Dieser Brief war eine Antwort auf „A Call for Unity„, ein Schreiben von acht weißen Geistlichen zu den Demonstrationen gegen die Rassentrennung in Brimingham, Alabama.

King geht in seinem Brief unter anderem darauf ein, welche Umstände seiner Meinung nach dazu führen, daß man etwa Demonstrationsverbote brechen kann und sogar brechen muß, und auch in welcher Art das zu geschehen hat. Statt selbst eine weitere Auslegung (neben meiner Arbeit, die einen etwas anderen Fokus hat) folgen zu lassen, will ich es jedem Einzelnen überlassen, sich weitere Gedanken zum Brief zu machen. Bei youtube fand ich dieses Video, in dem beide Schriften vorgelesen und mit videos untermalt werden. Das Video dauert etwa eine Stunde, und vorsicht, es kommen auch Bilder von ermordeten Afroamerikanern vor, die ziemlich schockieren können. Wer einen schwachen Magen hat, sollte es sich also überlegen.

Dieser Beitrag wurde unter Staat & Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Blockupy, politische Ethik und Martin Luther King Jr.

  1. De Benny De Benny sagt:

    Der Link zum Letter from Birmingham Jail funktioniert nicht mehr. Hier gibt es den Text auch:
    http://www.africa.upenn.edu/Articles_Gen/Letter_Birmingham.html

  2. Pingback: Radikalität und Gewalt | Die Nacht ist vorgedrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.