glaube

Bibel statt Gewissen?

So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel. (1. Sam 15, 3)

Tochter Babel, du Verwüsterin, wohl dem, der dir vergilt, was du uns angetan hast! Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert! (Ps 137, 8-9)

Was mich oft ärgert, im Gespräch mit Atheisten über meinen Glauben, ist die Unterstellung, die meist implizit kommt, daß wir Christen eine Bibel hätten, wo andere ein Gewissen haben.

Derek Flood hat zu dem Thema vor längerem einen Artikel geschrieben, der zu gut ist, um ihn nicht wenigstens auf deutsch zusammenzufassen.

Er stellt nämlich genau die Frage, wie solche Verse etwa zum Feindesliebegebot passen. Und er erinnert zerst an einen Mechanismus, in den auch ich immer wieder gerate, nämlich daß versucht wird, die Gewalt runterzspielen und zu rechtfertigen, was natürlich falsch ist. Er führt als Beleg zwei Kommentare an. Ich kenne es wie gesagt aus eigener Erfahrung an mir selbst: Die Bibelstelle wird angegriffen und oftmals gleich der Glaube und die eigene Person mit, nd da verfällt man leider viel zu schnell in den Verteidigungsmodus. Und um sich selbst zu verteidigen, verteidigt man auch – eigentlich gegen besseres Wissen! – die Gewalt gegen Säuglinge in Ps 137. Mir ist dies mehrfach passiert, und oft haben meine Gesprächspartner frohlockt, weil sie mich nun in die Monsterecke stellen konnten. Ich war in die Falle getappt.

Derek Flood macht es klar: Das Zerschmettern von Babyköpfen auch nur als annehmbar zu erwägen geht nur, wenn man von vorne herein davon ausgeht, daß biblische Befehle über dem Gewissen stehen. Wie ich eingangs schrieb: Ne Bibel, wo andere das Gewissen haben.

Er schlägt eine andere Lesart der Bibel vor, und er illustriert es an Jesus, Paulus und Martin Luther King Jr. Während Jesus noch betonte, er sei nur zu den Kindern Israels gekommen, öffnet Paulus das Evangelium auch und gerade den Heiden. Während Paulus die Sklaverei als Institution nicht anrührte, kämpfte King für die Beseitigung der letzten Spren der Sklaverei, und zwar in der Überzegung, daß er sich damit in Übereinstimmung mit der Bibel befindet. Und Jesus? Für ihn war die Begrenzung auf die Kinder Israels ja auch nicht Hauptinhalt seines Tuns. Auch er weitete den Kreis des Heils, in die sozialen Randgruppen. Es handelt sich um eine Geschite immer weiter greifender Integration. Erst die frommen Juden, dann die sozialen Randgruppen unter den Juden, dann die Heiden, und dann selbst die versklavten Randgrppen unter den Heiden.

Geht man nun den Weg hinter Jesus zurück, dann dürfte es nicht verwundern, daß auch die Texte hinter die Feindesliebe zurückfallen. Und ehrlich gesagt, auch die Johannesoffenbarung scheint mir da eher nen Schritt zrück zu gehen, was das angeht.

Derek Flood plädiert also dafür, die Bibel nicht als Belegtext für allerlei Handlungen (die im Zweifel mit dem Gewissen kollidieren müssen) zu lesen, sondern auf die Bewegung weg von Gewalt, Unterdrückung und Entmenschlichung zu achten und darin eine Aufforderung zu sehen, den Weg weiterzugehen.

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und er wird noch größere als diese tun; (Joh 14, 12)

5 thoughts on “Bibel statt Gewissen?

  1. Ein Glaube, wie auch immer, ist kein Besitzstand. Ein „Vielleicht“ habe ich jedenTag zu anderem.
    „Die Bibel sagt, …..“Die Bibel wird angegriffen“? Wirklich?
    Welche Bibel? Wieviele Kanonisierungen, Übersetzungen gibt es?
    Fackel hat hier für Anno Tubak keiner gehalten. Jesus konnte jeder 4te heißen, wenn denn überhaupt eine Person war. Es könnte nämlich auch sanskrit Jan = erzeug, geboren werden, Johann = Ianus, = Januar sein. Statt Nazarener kann auch Nasi = Reis und/ oder Stammesfürst) sein. Ich vertrete momentan Reis (Jes 11,1) bis sich anderes ergibt.
    Juden kannten keine Heiden.Die Entmenschlichung war mit Sklaverei bis mindestens 17 Jh. bis 60er Jahre für Frauen, bis heute für Kinder, mit Erbsünderfabrik, die nichts mit Menschenrwürde gemeinsam hat. Sie hatte ursächtlichst mit fehlenden sanitären Anlagen, Abwasserkanal, ggf. auch etwas mit Sexualprobem des Mannes gemeinsam.
    Für etikettierten Christ ist eher fabuliertes Spiegelbild, heiliger Rock,die Würde.
    Menschenrechte gehen in USA auf Deiisten nicht auf Monotheisten zurück.
    Bis heute sind Amtspersonen nahezu sämtlich männlich.. Frau untertan , schweigend, darf die Herren beweihräuschern.
    Häufig gehörte Äußerungen: „Wir, unser, alle, Strunz mit Zahlen,
    .Gott (Hirngespinst) sagt, befiehlt…..
    Wenn einer meint er sei „wir“ , also multiple, zieht er sich auch jede Kritik an. Ich rede keinem mit „Etikett“ Christ an. Ausgenommen es wäre sein Nachnahme.
    Wenn ein Schildbürger heute von wir/unser/alle redet, dann auch die Kritik anzieht, die ihm nicht gilt, ist er schon gefährlich weit mit Identifikationen.
    Mit Glaube an Glaube bleibt man besser in fester Burg. Realität. Staatsrechtlich existiert kein Glaubensschutzgesetz. Schutz gilt nur dem Mensch als Solches in Not, Notstand, also real Mangelernährung, usw.

  2. Problem meiner Idee
    Januar = Reis. (fiktive Person Jesus)
    Erstens müsst ihr euch die alten Kalender, Bespw. die römischen, zur Namensverschiebung anschauen, zweitens muss Mensch quasi auch noch mit Kopfstand denken, weil Erde routiert, Jahreszeiten nicht gleich sind.
    An einem Beispiel:
    Indien = Margarshira = Monat 9 = Frühling (ca Mai) hier aber Monat 11-12.
    Mai ist Reisanbau, Wonnemonat.
    Marga Shira
    So wird auch Perle und Hohes Lied
    Die Rechnung geht nur ungefähr auf, weil in alten Kalendern einfach Tage verschwanden. Beispielsweise war Weihnachten auch Jahreswende. Hinzu kommt noch, dass der vorgebliche Jesus wie der vorgebliche Krishna möglicherweise 8ter September geboren war. Krishna aber weitaus früher. Hinzukommt, das Krishna Aussagen machte, die später Jesus unterstellt sind.
    Es lohnt jedenfalls mal alles zur Reiswandeerung zu erforschen.
    Nasi = Indochina = Reis
    Nasi = hebr. = Prinz /Stammesfürst, Richtung Dorfältester, Dorfsherif
    Gemäß Josephus Flavius gab es Könige (Prinzen = Königssöhne) = Rebellen gegen römische Ordnung, in Israel. Anlass hatte nichts mit Erbsünde, sondern eher etwas mit Bild auf Münze, Ärger zu 12 Monate Steuer, falsch abwiegen gemeinsam.

    Nasi = Koptisch = Monat
    Ludnasa = keltisch = Herbst Lud = einvorladen.

    Das ist nicht alles Reis, trotzdem sind Überschneidungen.
    1Jhd. kam Reis an Niederreihn. 1 Jhd kam aus China Papier, Papiergeld.
    Sterbende und auferstehende Vegetationsgötter sind Massenhaft in Mythen, Legenden

  3. Weitere Vermutung, wie Anno Tubak verknüpft wurde.
    Sirrach war offensichtlich der 1te Hauptstern = Gott . Also bevor Stier (Sternbild + reales Tier + goldener Stier Nachfertigung) als Gott galt.
    Selbst unter Juden, zu denen ich früher angenommen habe, dass die doch nichts mit Astrologie zu tun hatten., ist Stern Sirrach wichtig.
    Sirrach steht quasi vor A = Stierhaupt = auch Adar 1
    Name Jesus Sirach, apogrypher Text der von Juden und Katholiken gelesen wird, geht bestimmt darauf zurück.
    7Tagewoche und ursächlich 77 Einheiten (Monate) = Siebengestirn Gluckhenne.
    Porno Sterne: Widder/Aszendent (Jesus) in Jungfrau (Maria)
    So wurde wahrscheinlich der Geheimniskrämerische Quatsch.

  4. Mann war noch nie Milchmann von Milchstraße Soma Same.

    Jüdische Legende und Abwandlungen
    Sirrius = Mai = hebr. 6ter Schöpfungstag
    Diesjährig war 12ter Mai jüdische Feier
    Adam und Eva geboren, Mana gefallen, = 1ter Nissan

    Jesus Sirach. = Adam = Jesus ???
    Juden essen an dem Tag u. a. Granatapfel mit Honig.
    Fabulierung: Granatapfel 613 Kerne = 613 Gebote, Verbote = Liebe

    So wurde vielleicht katholische Legende vom Apfelbaum.
    Legende Luthers Apfelbäumchen , sehr beliebt bei Theologen = Quatsch, nie gewesen.

    Jan = sanskrit = erzeugen
    Dam = sanskirt zähmen.
    Erst wurde Stier = A-dam gezähmt
    Weder unkastrierter Stier, noch Mann war ohne Bescheidung zur Feldarbeit geeignet.
    Anlass beim Mann, Wassermangel, Sekret unter Eichel, ständiger Juckreiz

    Für konservative Juden ist 1ter Nissan ursächlich im Mai gewesen. Der zweite Nissan (Tishri) mit Jahreswechsel, ist die zweite Chance zur Reue.
    Mai hat auch alter ägyptischer ursächlichster Kalender angefangen
    Fakt ist, das Reisanbau, lange vor diesen Kalendereien in China, (vor ca 9000 Jahren) war.
    (Fossile Funde, Reiswein)
    In Ägypten wurde bedeutend später Reis angebaut.
    Gemeinsamkeit Ägypter, Chinesen, ist die Bildschrift, dh. Ein Bild = ein Wort.
    Man geht heute davon aus, dass die ca 100 exisiierenden Alphabete, alle von Chinesen und Ägypter abgingen. Insoweit ist auch heilige Schrift Quatsch. Wenn heilig dann alle heilig.
    Aber genausogut kann man sich den Blödsinn sparen.

    Mari = Mesopothanien wurde in Italien der Mai. Dort sind Hinweise zu Handelsbeziehungen Indien Mesopothanien.
    Christentum hat Einfluss aus aller Herren Länder bezüglich Mythos gehabt. Mit Reliquien und Feierübernahmen anderer machte man Glauben. Und andererseits war Drohung, Zwang, Raub, alle Sauererein die denkbar sind. Aus zwang wurden Geschenke, wie Taufarmbändchen „Gott liebt dich“ Funshopp envangelisch. Weitere Inof Nottaufe im Netz
    Warum?
    Eine AGB mit einseitigem wirtschaftlichen Nutzen für hohen kultischen Rat, samt Amtspersonen, wäre rechtlich gegen Gesetz.
    Es geht um Selbsterhalt Klerus.
    Die gehen den besprengten Säuglingen keine Pämpers wechseln, Brust geben , etc. sehen auch keine häusliche Gewalt.
    Schutz durch Klerus…Undenkbar. Die sinnieren in ihren Amtstuben Märchen von Schlaraffenland aus. Papst lässt sich im Panzermobil chaufieren, Steuerzahler darf Polizeiaufgebot finanzieren. Irgendwo geht dann auch die Sachlichkeit mal verloren zu dem ver-rücktem Kasperletheater. Man verfällt in Ironie. Heilige Hose kann derzeit auch in Trier besichtigt werden. Garantiert echt!

    Brasilien und Haiti, wo Katholozismus ist, werden bis heute die kath. Götterideen übernommen, während man real das alte Brauchtum weiter feiert. Petro Loha wird leicht zu Petrus, usw.
    Mit vorgeblich übernatürlichen Akteuren, verdienten sich Schamanen Priesterastrologen, Ritenverwalter duselig und dämlich, auf dem Kreuzbein anderer. Heilkundige bzw. Rettungdienst sind sie bis heute nicht. Als Künstler muss Mann mehr leisten um auf die Besoldung zu kommen die heute Bischöfe haben. Es kommen nur wenige in bezug auf Masse groß raus. Die Mehrheit bezieht zusäztlich Sozialleistung vom Staat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.