Zeugnis

Es gibt Dinge, über die kann man sich nur aufregen. So hat der Herr Alipius schon gar keine Worte mehr für einen Titel gefunden für den Blogpost, in welchem er über diese facebook Seite schreibt.

Er wollte sie nicht verlinken, was ich verständlich finde. Auf der Seite selbst schreiben Atheisten, daß sie die Seite krank finden. Ich verlinke sie jedoch gerade deshalb, daß sich alle ein Bild machen können und sie vielleicht selbst weiter verbreiten. In so einem Fall denke ich, ist eine Beschwerde an facebook, so richtig sie dem Inhalt nach ist, die schlechtere Alternative. Statt dessen denke ich, sollte die Seite als Zeugnis für diese Art zu denken (nein, denken ist das nicht mehr) allgemein bekannt gemacht werden und nicht gelöscht um andernorts wieder aufzutauchen, wo das Spiel dann weiter gespielt wird.

Deshalb: Seht es Euch an, verkraftet den Ekel, und dann sagt es weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

57 Kommentare zu Zeugnis

  1. Muriel sagt:

    Och. Ich hab schon mehr gelacht, aber „krank“? „Ekel“?
    War ich auf der falschen Seite?
    Ganz aufrichtig: Gehts nur um die dummen Witze, oder ist mir noch was entgangen?

  2. Es gibt dumme Witze, aber das ist kein Problem. Es gibt niveaulose Sprüche, aber gut, was soll’s. Aber es gibt dann auch ein paar Dinge, die müssen nicht sein, wie etwa die Mülltonne für gebrauchte Christen oder die ständige Unterstellng, alle Priester würden Kinder mißbrachen etc. Ich hab mal ein paar Dinge zusammengestellt, wahrschinelich wirst Du nicht bei allen meiner Meinung sein.

    „Attention, attention! Please, stay inside of a burning church.“
    „if we were made in gods image, does that mean god has a morning crap like the rest of us?“

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=137893122962381&set=a.133415513410142.36540.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=2194924706641&set=o.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=131096103649042&set=o.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=137198549698505&set=a.136112756473751.37181.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=141719185913108&set=a.136112756473751.37181.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=140322256052801&set=a.136112756473751.37181.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=137901052961588&set=a.136112756473751.37181.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=265426703480093&set=o.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=109403742492426&set=o.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=231685703531723&set=o.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=144869665598060&set=a.131426346942392.36044.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=136584993093194&set=a.131426346942392.36044.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=137193729698987&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=137890152962678&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=137890542962639&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=140331486051878&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=140331682718525&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=140336536051373&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=141694329248927&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=141708955914131&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=141709049247455&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=145917632159930&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=145917738826586&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=145917765493250&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=145929105492116&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=145929365492090&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=148142611937432&set=a.133417196743307.36541.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=140339432717750&set=a.133415513410142.36540.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=141712179247142&set=a.133415513410142.36540.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=145920555492971&set=a.133415513410142.36540.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=145933842158309&set=a.133415513410142.36540.131426110275749&type=3

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=148128685272158&set=a.133415513410142.36540.131426110275749&type=3

  3. Muriel sagt:

    Da sind Sachen dabei, die ich auch gar nicht gelungen finde. Trotzdem kann ich Alipius‘ Hyperventilation nicht nachempfinden, aber ich hab natürlich auch leicht reden.

  4. Alipius, als Katholik und Priester, wird natürlich von den ganzen Kindesmißbrachsvorwürfen persönlich getroffen. Da kann ich das schon verstehen, wenn ihn das aufbringt. Außerdem ist er konservativer als ich, hat also bei Satire vielleicht auch ne andere Schmerzgrenze. Aber ich kann schon verstehen, wenn man sich angegriffen fühlt, wenn man nur aufgrund seines „Jobs“ als Kinderschänder diffamiert wird.

  5. MurielMuriel sagt:

    Ich weiß nicht… Blondinen und Ostfriesen verfallen bestimmt auch nicht in permanente kochende Wut, weil sie aufgrund ihrer Haarfarbe oder Herkunft als Vollidioten diffamiert werden, und „komplette Verachtung menschlicher Würde“ halte ich für eine unanständige Übertreibung.
    Ich meine auch, eine gewisse Heuchelei wahrzunehmen, wenn ich Sachen lese wie
    „Liebe nicht so gewaltversessene und nicht so ignorante Atheisten: Wenn in Eurem Namen so etwas passiert, wäre ich entweder sehr beunruhigt und ginge dagegen an oder ich wäre in Zukunft sehr, sehr still“
    dann halte ich es für ziemlich offensichtlich, das er nicht ehrlich ist. Oder ist mir entgangen, dass er zum Beispiel gegen die Westboro Baptist Church und sonstige Extremchristen angeht, die „in seinem Namen“ wirklich und ohne jede scherzhafte Absicht zu Gewalt und Hass aufrufen?
    Ach, ich höre jetzt auf, hier seinen Post zu kritisieren. Ich lese ihn ja eigentlich aus guten Gründen nicht mehr.
    (Ich hätte das bei ihm kommentiert, aber er nimmt ja keine Kommentare von Atheisten mehr an. Vielleicht kennst du sein Blog ja gut genug, um mir zu sagen, ob ich mich irre, oder ob er tatsächlich mit zweierlei Maß misst.)

  6. Pingback: Anne Frankly, I did Nazi that coming « überschaubare Relevanz

  7. Celsus sagt:

    Ich dachte doch tatsächlich zuerst, du redest vom AtheistMediaBlog. Aber die veröffentlichen ja leider keine kritischen Beiträge. (Naja, die von dir schon, aber nur weil die so leicht zu kontern sind.)

  8. Ich schreib dort auch nur Kommentare. Und an Kommentaren lassen sie nach eigenem Bekunden alle zu. Dann kannst Du ja mal was schreiben, das nicht so leicht zu kontern ist wie mein Geschreibsel. 😉

  9. Celsus sagt:

    Du glaubst auch wirklich alles. (Höhö, doppeldeutig)

  10. @Celsus:
    Der Atheist Media Blog sammelt erst einmal nur Beiträge zu Religion, Atheismus und verwandten Themen. Es geht nicht unbedingt darum die religiöse Position schon im Artikeltext zu verreißen, sondern eben diese Zusammenstellung anzubieten die dann in den Kommentaren diskutiert werden kann. Die kritischen Beiträge gibt es also eher in den Kommentaren. Und ja, die sind wie BBT schon schreibt unzensiert, auch wenn manchmal ein Kommentar vom Spamfilter zurückgehalten wird, letztendlich wird alles veröffentlicht was nicht grob gegen geltendes Recht verstößt und nicht von Spambots stammt.

    Zum Thema: Ich habe jetzt nicht alle Facebook-Links durchgeklickt, aber das was ich gesehen habe ist doch ziemlich harmlos. Es ist das gute Recht eines jeden sich über Glaubensinhalte und andere Ansichten lustig zu machen.

  11. bundesbedenkentraeger bundesbedenkentraeger sagt:

    @ichglaubsnicht:
    Es geht hier weniger um Recht als mehr um Anstand, denke ich. Mir ging es vor allem darum, ne alternative Umgehensweise zu der von Herr Alipius bzw dem Protestbriefschreiber vorzuschlagen.
    Sicher kann jeder alles mögliche tun und behaupten. Wenn aber ein Mülleimer zur Entsorgung von Christen dargestellt wird, find ich das schon etwas… nun ja, entmenschlichend.
    und vieles ist auch so einfach nur geschmacklos. Kann man freilich anderer Meinung sein. Aber es gibt halt nen Unterschied zwischen erlaubt und angemessen. Oder würdest Du die Art der „Kritik“ auf der Seite (Zitat: „stay inside of a burning church“) nicht auch eher kritisch sehen?

  12. Ich habe jetzt mal wirklich alle die hier verlinkten Bildchen durchgeschaut, da ist ja nun wirklich nichts dabei was jetzt wirklich inakzeptabel wäre. Vieles davon ist aber altbekannt oder nicht super lustig, ich habe schon viel zynischere Bildchen gesehen.
    Das setzt eben einfach auf einer anderen Ebene an als auf der rein Argumentativen und sollte auch so eingeordnet werden.

    Diese komische Beschwerde kann ich auch nicht wirklich ernst nehmen, das liest sich wie wohl auch ein Kommentar auf kath.net zu dem Thema ausfallen würde. Man muss eben auch die überspitzte satirische Darstellung der eigenen Glaubensinhalte oder auch anderer Dinge wie z.B. politischer Anschauungen hinnehmen.

    Sicher kann jeder alles mögliche tun und behaupten. Wenn aber ein Mülleimer zur Entsorgung von Christen dargestellt wird, find ich das schon etwas… nun ja, entmenschlichend.

    Habe ich bei den von dir verlinkten Bildchen nicht gesehen.

    Aber es gibt halt nen Unterschied zwischen erlaubt und angemessen. Oder würdest Du die Art der „Kritik“ auf der Seite (Zitat: „stay inside of a burning church“) nicht auch eher kritisch sehen?

    Da steht „Attention, attention! Please, stay inside of a burning church.“ – das soll wohl irgendwie ein Witz bezüglich des Gottvertrauens sein, da geht es nicht um eine Aufforderung Christen zu verbrennen.
    Wie gesagt, das setzt auf einer anderen Ebene an, das ist allerdings zum Teil auch notwendig, da manchmal einfach nur noch Spott hilft.
    Gewalt- und Morddrohungen wegen solchen Themen gibt es lustigerweise fast nur von Gläubigen an Atheisten bzw. Andersgläubige gerichtet (Mohamed-Veräppelungen, WTC-Kreuz,…), das ist dann wirklich nicht mehr spaßig. Atheisten machen sich eben schlimmstenfalls über religiöse Ansichten lustig und müssen sich dafür als „aggressiv“ oder „militant“ bezeichnen lassen. Zu Gewalt aufzurufen, eben weil es keinen Gott gibt ergibt auch keinen Sinn.

  13. bundesbedenkentraeger bundesbedenkentraeger sagt:

    Habe ich bei den von dir verlinkten Bildchen nicht gesehen.

    Der dritte Link, Facebook hat das wohl inzwishen rausgenommen.

    Das setzt eben einfach auf einer anderen Ebene an als auf der rein Argumentativen und sollte auch so eingeordnet werden.

    Schön und gut. Trotzdem sind wir uns beide einig, daß der AMB unter umgekehrten Vorzeichen ebenso Artikel draus machen würde, nicht? Und das dann kommentatorisch nter „so sind halt die Religioten“ verbucht würde, ohne groß zu differenzieren.

  14. Der dritte Link, Facebook hat das wohl inzwishen rausgenommen.

    War das das bekannte Bildchen mit dem Mülleimer-Piktogramm, in das die Symbole von Christentum, Judentum und Islam geworfen werden(harmlos) oder ging es da tatsächlich um Menschen die in den Mülleimer sollten?

    Schön und gut. Trotzdem sind wir uns beide einig, daß der AMB unter umgekehrten Vorzeichen ebenso Artikel draus machen würde, nicht?

    Wegen solchen Bildchen in denen sich irgendjemand privat über Atheisten oder Atheismus lustig macht? Nein, eher nicht, da wäre keine wirklich relevante Nachricht zu finden. Worüber es mal Artikel gab waren die Morddrohungen von Christen auf Facebook wegen der WTC-Sache.

    Und das dann kommentatorisch nter „so sind halt die Religioten“ verbucht würde, ohne groß zu differenzieren.

    Die Bandbreite ist da höher, was in den Kommentaren steht hängt auch sehr vom entsprechenden Autor des Kommentars und Thema ab. Natürlich hat man nicht immer jeder Lust seitenweise hochqualitative Texte zu schreiben und postet auch solche Bildchen, damit erreicht man vielleicht auch andere Gruppen die sich nicht mit philosophischen Feinheiten auseinandersetzen wollen sondern einfach den Glaube an einen Gott lächerlich finden. Es gibt eben mehrere Ebenen auf denen man sich damit auseinander setzen kann, ist ja auch z.B. in der Politik nicht anders, meist braucht Satire eben erst einmal eine plakative Vereinfachung des Themas um es auch verständlich ins Lächerliche ziehen zu können.

  15. bundesbedenkentraeger bundesbedenkentraeger sagt:

    War das das bekannte Bildchen mit dem Mülleimer-Piktogramm

    Es war ein richtiges Photo von nem Müllcontainer, aus dem zwei Körper raushingen (einmal die Beine, einmal der Oberkörper) mit der Aufschrift „Disposal of Christians“ oder sinngemäß.

    Nein, eher nicht, da wäre keine wirklich relevante Nachricht zu finden.

    Also wenn ein Bischof sagen würde, Atheisten hätten keinen Grund, Gtes zu tun, käm das bei AMB nicht? Ich halte das für den weniger schlimmen Vorwurf im Vergliech zu „Priester sind K*nderf*cker“, das aus so ziemlich jedem dritten Bild auf der Facebook-Seite hervorgehen soll. Ich meine aber mich an dementsprecdhende Artikel aufm AMB zu erinnern…

    was in den Kommentaren steht hängt auch sehr vom entsprechenden Autor des Kommentars und Thema ab

    Freilich. Aber Du verstehst sicherlich, wenn ich sage, daß die Kommentare oftmals sehr einseitig in eine Richtung gehen.

    meist braucht Satire eben erst einmal eine plakative Vereinfachung des Themas um es auch verständlich ins Lächerliche ziehen zu können

    Klar, im Zweifel ist alles Satire. Aber ist es denn zu viel verlangt, gute Satire einzufordern? Die Sache ist ja die, daß man bei wirklich guter Satire erst einmal nachdenken muß. Das ist auf besagter Facebookseite (und meist auch beim AMB) jedoch nicht der Fall. Da geht es recht platt zu, nach wenigen Grundmustern: Priester und Sex, Kirche und Geld, Gläbige und Intellekt…
    Diese und ähnliche Geschichten werden immer neu aufgebrüht und in gleicher Weise drchexerziert. Da schreibt jeder nochmal seine Vorurteile zum betreffenden Thema auf, alle kloppen einander anerkennend auf die Schultern und gut is. Wenn nicht grad mal ein Religiot auftaucht und ein paar Fragen stellt und damit den Frieden stört 😉

  16. Celsus sagt:

    @ ichglaubsnicht: Du brauchst mir den AMBlog nicht zu erklären, ich kenne den schon. Und ja, ich hätte oben statt „Beiträge“ das Wort „Kommentare“ verwenden sollen. Und nein, dadurch wird deine Aussage („letztendlich wird alles veröffentlicht was nicht grob gegen geltendes Recht verstößt und nicht von Spambots stammt.“) nicht richtiger.

  17. Es war ein richtiges Photo von nem Müllcontainer, aus dem zwei Körper raushingen (einmal die Beine, einmal der Oberkörper) mit der Aufschrift „Disposal of Christians“ oder sinngemäß.

    Unabhängig welche Gruppe hinter dem „Disposal of“ steht wäre das makaber, das hat auch keine religionskritische Botschaft mehr.

    Also wenn ein Bischof sagen würde, Atheisten hätten keinen Grund, Gtes zu tun, käm das bei AMB nicht?

    Moment, was ein Bischof sagt ist doch etwas anderes als wenn ein paar Privatpersonen Bildchen auf Facebook oder sonstwo posten. Andererseits würde auch nicht für jeden religionskritischen Kommentar eines Atheisten ein neuer Artikel geschrieben, wenn Dawkins etwas interessantes sagt aber vielleicht schon.

    Ich halte das für den weniger schlimmen Vorwurf im Vergliech zu „Priester sind K*nderf*cker“, das aus so ziemlich jedem dritten Bild auf der Facebook-Seite hervorgehen soll. Ich meine aber mich an dementsprecdhende Artikel aufm AMB zu erinnern…

    Diesen schlechten Ruf hat sich die katholische Kirche ja hart erarbeitet, das wird man eben nicht so einfach los, da ist jetzt ein Klischee auf das auch außerhalb der säkularen Szene gerne hingewiesen wird. Für die normalen Priester ist das natürlich blöd, aber dennoch wie ich finde kein Grund das Thema nicht mehr zu nutzen um speziell der Katholischen Kirche mit ihren ach so hohen Moralansprüchen einen Spiegel vorzuhalten und sich über sie lustig zu machen.

    Freilich. Aber Du verstehst sicherlich, wenn ich sage, daß die Kommentare oftmals sehr einseitig in eine Richtung gehen.

    Ja, undzwar gehen die meist in die richtige Richtung. 😛 Was erwartest Du wenn Atheisten ihre Position da vertreten? Dass Religion gelobt wird? Dass gesagt wird, es sei doch gar nicht so unwahrscheinlich, dass es doch einen Gott gibt?

    Klar, im Zweifel ist alles Satire. Aber ist es denn zu viel verlangt, gute Satire einzufordern? Die Sache ist ja die, daß man bei wirklich guter Satire erst einmal nachdenken muß. Das ist auf besagter Facebookseite (und meist auch beim AMB) jedoch nicht der Fall.

    Ob man die vereinfachte witzige Darstellung von etwas auch Satire nennt oder nicht ist ja nicht so wichtig, wie gesagt, man muss um Leute zu erreichen auf verschiedenen Argumentationsebenen auftreten.

    . Da geht es recht platt zu, nach wenigen Grundmustern: Priester und Sex, Kirche und Geld, Gläbige und Intellekt…

    Wenn man einfach mal die derzeitig aktuellen Artikel durchgeht sieht man, dass das nicht so ist. Es wird über alles Berichtet was im Bereich Religion, Atheismus und auch verwandten Themen wie z.B. auch mal Esoterik von Belang ist.

    Diese und ähnliche Geschichten werden immer neu aufgebrüht und in gleicher Weise drchexerziert. Da schreibt jeder nochmal seine Vorurteile zum betreffenden Thema auf, alle kloppen einander anerkennend auf die Schultern und gut is. Wenn nicht grad mal ein Religiot auftaucht und ein paar Fragen stellt und damit den Frieden stört 😉

    Das ist in den Kommentaren vielleicht öfters mal so, aber nur auf die Schulter geklopft wird sich aber nicht, abgesehen von der Tatsache, dass es wohl keinen Gott gibt herrscht unter Atheisten ja nicht besonders viel Geschlossenheit.

  18. Und nein, dadurch wird deine Aussage („letztendlich wird alles veröffentlicht was nicht grob gegen geltendes Recht verstößt und nicht von Spambots stammt.“) nicht richtiger.

    Wie kommst Du darauf?
    Ich kann garantieren, dass alle Kommentare freigeschaltet werden, auch wenn sie noch so dämlich und polemisch sind.

    Einzige Voraussetzung ist, dass es sich nicht um einen Spambot-Kommentar handelt der außer einem Link auf eine
    Phishing- Viagra- oder Malware-Seite nichts enthält und wir uns durch die Veröffentlichung keinen größeren Ärger einhandeln, weil der Kommentar grob gegen gültiges Recht verstößt (Gewaltaufrufe, Volksverhetzung, Holocaustleugung, etc…)

  19. Unabhängig welche Gruppe hinter dem „Disposal of“ steht wäre das makaber, das hat auch keine religionskritische Botschaft mehr.

    Gut, daß wir da einer Meinung sind. Die Macher würden das wahrscheinlich trotzdem als „Satire“ deklarieren…

    Moment, was ein Bischof sagt ist doch etwas anderes als wenn ein paar Privatpersonen Bildchen auf Facebook oder sonstwo posten.

    Wieso eigentlich? UNd okay, wenn es nicht ein Bischof ist, sondern ein Priester? Aber allgemein: Was macht das für einen Unterschied? In beiden Fällen sind es Vertreter der jeweiligen Gruppe, denen nicht notwendigerweise alle ihre Peers Recht geben, oder?

    Für die normalen Priester ist das natürlich blöd, aber dennoch wie ich finde kein Grund das Thema nicht mehr zu nutzen um speziell der Katholischen Kirche mit ihren ach so hohen Moralansprüchen einen Spiegel vorzuhalten und sich über sie lustig zu machen.

    Ist halt die Frage, ob man die Satire gegen die Kirche richtet oder gegen die einzelnen Priester bzw den „Priesterstand“, oder?

    Was erwartest Du wenn Atheisten ihre Position da vertreten?

    Na bei der Sache mit der Haftung der Diözese für den Priester hätt ich zum Beispiel erwartet, daß die Atheisten ihre sonst so betonte liberale Haltung zum Ausdruck gebracht hätten und die Sippenhaft, die hier durchgezogen wird, kritisieren. Wie ich ja auch kommentiert habe.

    Dass Religion gelobt wird? Dass gesagt wird, es sei doch gar nicht so unwahrscheinlich, dass es doch einen Gott gibt?

    Das nun gerade nicht. Aber es mß doch möglich sein, Kritik zu äußérn und dennoch ein gewisses Niveau zu halten, oder?

    Wenn man einfach mal die derzeitig aktuellen Artikel durchgeht sieht man, dass das nicht so ist.

    Gucken wir doch mal:
    „Katholik wegen „Gotteslästerung“ verhaftet“
    -> Islam und Toleranz
    „Das Gespräch mit Gott suchen“
    -> Gläubige und Intellekt bzw Gott und Gewalt
    „Kreuz.net: Gottes Vorschlaghammer“
    -> Katholiken und Toleranz
    „Befehl vom Teufel: Vater enthauptet eineinhalbjährige Tochter“
    -> Religion und Gewalt
    etc etc…

    Es kommen irgendwelche Meldngen, ohne großen Kontext, und diese geben dann den Anlaß dazu, gegen eine ganze Gruppe einen bestimmten Vorwurf zu bringen, à la „die sind ja alle so“.

    Es wird über alles Berichtet was im Bereich Religion, Atheismus und auch verwandten Themen wie z.B. auch mal Esoterik von Belang ist.

    Sehr diplomatische Umschreibung für das, was ich auch schrieb 😉 Ich mein, wer sagt schon, was von Belang ist? Ist es von Belang, wenn die Diakonie in Erdbebengebieten Hilfe leistet, oder ist es von Belang, wenn die Diakonie früher Kinder mißhandelt hat? Ich behaupte mal, die eine Meldung ist eher af AMB zu finden als die andere. Und das ist mein Vorwurf. Kritik bedeutet abzuwägen, zu gewichten. Das passiert aber nicht. Es wird immer nur eine Seite gesehen. Das die Kritisierten da schlecht bei wegkommen ist klar. So funktioniert Propaganda.

    abgesehen von der Tatsache, dass es wohl keinen Gott gibt herrscht unter Atheisten ja nicht besonders viel Geschlossenheit.

    So lange es gegen die „Religioten“ geht, ist die Geschlossenheit groß. Da bringt einer nen irrwitzigen Vorwurf, und alle stimmen mit ein, weil es geht ja gegen das Feindbild. Und so sind dann eben alle Priester Kinderficke*, alle Christen gewaltbereite Fundamentalisten, alle Muslime Frauenverdreschende Sprenggürtelattentäter. Abgesehen von den Vorzeichen ist der Unterschied z kath.net oder kreuz.net nciht ganz so groß. Ausgenommen, daß bei Euch auch kritische Kommentare freigeschaltet werden. Das ist wirklich ne positive Sache, die Euch abhebt.

  20. Celsus sagt:

    Das Offensichtliche zu erkennen schient bei dir nicht zuverlässig zu funktionieren, also werde ich es dir ganz langsam erklären:

    ICH HABE EINEN KOMMENTAR GESCHRIEBEN, DER NICHT VERÖFFENTLICHT WURDE

    (sorry, dass war nicht langsam, sondern laut 😉 )
    (und ich will betonen, dass ich darin sogar einen deutlichen Appell gegen Gewalt gerichtet habe)
    (und ich habe absichtlich keine Links verwendet, um die Warteschleife zu verhindern, was offensichtlich nicht funktioniert hat)

    Also was machen wir nun mit deiner Garantie?

    (Ich habe gerade nachgeschaut und sehe, dass du nicht zu den black-collar Typen im AMB gehörst. Heisst das, dass du kein Admin dort bist? Denn dann wäre deine Garantie ohnehin nicht von Bedeutung.)

  21. @Celsus:

    ICH HABE EINEN KOMMENTAR GESCHRIEBEN, DER NICHT VERÖFFENTLICHT WURDE

    Zu welchem Thema? Wann?
    Es befindet sich weder in „Unerledigt“ noch in „Spam“ ein Kommentar der noch freigeschaltet werden müsste.

    Der letzte Kommentar von dir im AMB scheint derzeit dieser zu sein: http://blasphemieblog2.wordpress.com/2010/12/02/sind-atheisten-dumm-%e2%80%93-klartext-von-bischof-andreas-laun/#comment-5246

    Ich habe gerade nachgeschaut und sehe, dass du nicht zu den black-collar Typen im AMB gehörst. Heisst das, dass du kein Admin dort bist? Denn dann wäre deine Garantie ohnehin nicht von Bedeutung.

    Diese Leiste über dem Kommentar ist nur für den einen Benutzer schwarz, der selbst diesen Kommentar eingestellt hat, meistens ist das also bei „AMB“ der Fall.

    Wie gesagt, wir schalten definitiv alles frei, eventuell hast Du den Kommentar doch nicht oder in einem anderen Thema als Du gedacht hast abgeschickt oder WordPress hat die Seite nicht richtig geladen.

  22. Äh, es muss heißen, „Diese Leiste über dem Kommentar ist nur für den einen Benutzer schwarz, der selbst diesen Artikel eingestellt hat“

  23. Gut, daß wir da einer Meinung sind. Die Macher würden das wahrscheinlich trotzdem als „Satire“ deklarieren…

    Ich weiß nicht wie das Bild konkret aussieht, keine Ahnung was sich die Macher dabei gedacht haben und welchen Zweck das Bild haben sollte.

    Wieso eigentlich? UNd okay, wenn es nicht ein Bischof ist, sondern ein Priester? Aber allgemein: Was macht das für einen Unterschied? In beiden Fällen sind es Vertreter der jeweiligen Gruppe, denen nicht notwendigerweise alle ihre Peers Recht geben, oder?

    Weil 50000 Artikel pro Tag doch etwas unübersichtlich wären.
    Wir stellen ja auch nicht für jedes dieser Bildchen einen Artikel ein: http://www.reddit.com/r/atheism

    Ist halt die Frage, ob man die Satire gegen die Kirche richtet oder gegen die einzelnen Priester bzw den „Priesterstand“, oder?

    Gegen einzelne Priester die nichts getan haben nicht, gegen die anderen genannten oder gegen Bischöfe hätte ich da kein Problem mit. Das ist genau wie in der Politik: Hochrangige Politiker (Bischöfe) müssen mit Satire klarkommen, genauso wie Parteien (Kirchen) oder die gesamte Politikerriege (Priesterstand). Auf einfachen Parteimitgliedern oder einzelnen Wählern hackt aber man aber eigentlich nicht herum.

    Na bei der Sache mit der Haftung der Diözese für den Priester hätt ich zum Beispiel erwartet, daß die Atheisten ihre sonst so betonte liberale Haltung zum Ausdruck gebracht hätten und die Sippenhaft, die hier durchgezogen wird, kritisieren. Wie ich ja auch kommentiert habe.

    Ich kenne mich mit britischem Recht jetzt nicht besonders aus, aber was sich hinter dem „Diözese könne für die Tat «indirekt verantwortlich» gemacht werden“ versteckt wäre wichtig zu wissen:
    Hat die Diözese das trotz Warnungen nicht unterbunden um es evtl. auch noch zu vertuschen? Fand der Missbrauch statt, als das Kind in der der Obhut der Kirche war oder hat der Pfarrer das nach dem Dienst „privat“ getan? Je nach dem könnte man da durchaus eine Mitschuld sehen, Amazone hat es ja auch schon erklärt. In dem Quellartikel von Kath.net(!) steht leider nicht all zu viel drin.

    Das nun gerade nicht. Aber es mß doch möglich sein, Kritik zu äußérn und dennoch ein gewisses Niveau zu halten, oder?

    Ich finde das Niveau da allgemein noch sehr erträglich. Persönliche Beschimpfungen sind ja für die diskutierten Themen noch relativ selten.

    Gucken wir doch mal:
    „Katholik wegen „Gotteslästerung“ verhaftet“
    -> Islam und Toleranz
    „Das Gespräch mit Gott suchen“
    -> Gläubige und Intellekt bzw Gott und Gewalt
    „Kreuz.net: Gottes Vorschlaghammer“
    -> Katholiken und Toleranz
    „Befehl vom Teufel: Vater enthauptet eineinhalbjährige Tochter“
    -> Religion und Gewalt
    etc etc…

    vs.

    Da geht es recht platt zu, nach wenigen Grundmustern: Priester und Sex, Kirche und Geld, Gläbige und Intellekt…

    Das einzige was Du jetzt nach den erst genannten Kriterien eingeordnet hast war der Artikel „Das Gespräch mit Gott suchen“, was ist daran z.B. zu kritisieren? Ich verstehe nicht, was Du eigentlich kritisieren willst.

    Ist es von Belang, wenn die Diakonie in Erdbebengebieten Hilfe leistet

    Wenn Du an den Artikeln oben etwas auszusetzen hast, dann wäre das ja auch kein passender Artikel. Was denkst Du was da kehrtwendend in den Kommentaren stehen würde? – „Die wollen nur Missionieren!“, „Die stürzen sich jetzt auf die Wehrlosen um ihnen den Glauben aufzuzwingen!“
    Dann könntest Du auch wieder herumnörgeln, dass wir das doch sicher aus Kalkül herausgesucht hätten, um diese Reaktion zu provozieren.
    Die Artikelauswahl erfolgt eigentlich ganz pragmatisch, alles was sich finden lässt und für die Leserschaft interessant und von den Informationen her relevant sein könnte wird eben veröffentlicht.

    Ich behaupte mal, die eine Meldung ist eher af AMB zu finden als die andere.

    Es wäre wahrscheinlich beides zu finden, wenn wir a) zu beidem Artikel entdecken und b) die Tatsache dass die Diakonie Hilfe leistet irgendeine Besonderheit beinhaltet, über das Tagesgeschäft zu berichten ist ja langweilig.
    Wenn die GBS-Regionalgruppe Hinterdupfingen ihren monatlichen Stammtisch veranstaltet ist das auch kein Thema für den AMB, wenn die Regionalgruppe allerdings etwas gegen ein religiöses Großevent wie einen Kirchentag veranstaltet schon eher. Man will ja auch die Leser unterhalten und keine Nullmeldungen bringen.

    Und das ist mein Vorwurf. Kritik bedeutet abzuwägen, zu gewichten. Das passiert aber nicht. Es wird immer nur eine Seite gesehen. Das die Kritisierten da schlecht bei wegkommen ist klar. So funktioniert Propaganda.

    Das stimmt eben einfach nicht, wie ein Blick auf die ausgewählten Artikel zeigt. Die Quellartikel sind gar nicht zum großen Teil religionskritisch, sie werden das erst dadurch, dass sie auf dem AMB landen und in den Kommentaren angegangen werden.

    So lange es gegen die „Religioten“ geht, ist die Geschlossenheit groß. Da bringt einer nen irrwitzigen Vorwurf, und alle stimmen mit ein, weil es geht ja gegen das Feindbild.

    Wenn wirklich dämliche Aussagen kommen werden diese auch von anderen Atheisten kritisiert.

    Und so sind dann eben alle Priester Kinderficke*, alle Christen gewaltbereite Fundamentalisten, alle Muslime Frauenverdreschende Sprenggürtelattentäter.

    Das wird so nicht behauptet. Es wird Christen und Muslimen allerdings vorgehalten, dass sich einige ihrer Glaubenskollegen eben so verhalten, und dies auch so in den „heiligen“ Büchern steht.

    Abgesehen von den Vorzeichen ist der Unterschied z kath.net oder kreuz.net nciht ganz so groß.

    Was? Der Unterschied zu Kreuz.net soll nicht ganz so groß sein? Ist dir eigentlich klar, mit was Du uns da gleichsetzt? Das sind nicht nur konservative Katholiken…

  24. Ich finde das Niveau da allgemein noch sehr erträglich. Persönliche Beschimpfungen sind ja für die diskutierten Themen noch relativ selten.

    Ich sage nicht, daß es unerträglich wäre. Es ist bloß oft nicht besonders hoch.

    Das einzige was Du jetzt nach den erst genannten Kriterien eingeordnet hast war der Artikel „Das Gespräch mit Gott suchen“,

    Du hast das „…“ übersehen. Es geht darum, daß platt eine Gruppe einem Verhalten zugeordnet wird. Muslime sind Selbstmordattentäter. Christen befürworten Völkermord. Gläubige sind dumm. Das wird natürlich nicht offen gesagt. Aber so funktioniert Euer Blog. Er bedient dabei recht niedrige Instinkte, wenn auch viele der Kommentatoren dort allgemein nicht auf dieser Ebene angesiedelt sind.
    Die Meldungen einzeln für sich sind ja auch gut und wichtig, daß die mal gebracht werden (lusigerweise hat die vor Euch ja schon immer mal jemand anderes gebracht). Allerdings ist es halt alles recht einseitig, was aber so nicht gesagt wird. Statt dessen werden alle von Euren Meldungen abweichenden Handlungen und Verlatbarungen der „Religioten“ unter „no true scotsmen“ geführt, bzw das sind dann halt „Wischiwaschichristen“, die ihren Glauben nicht wirklich kennen.

    Was denkst Du was da kehrtwendend in den Kommentaren stehen würde? – „Die wollen nur Missionieren!“, „Die stürzen sich jetzt auf die Wehrlosen um ihnen den Glauben aufzuzwingen!“
    Dann könntest Du auch wieder herumnörgeln, dass wir das doch sicher aus Kalkül herausgesucht hätten, um diese Reaktion zu provozieren.

    😉 Es ist ja nicht so, daß die Auotren nicht mitkommentieren würden…

    irgendeine Besonderheit beinhaltet, über das Tagesgeschäft zu berichten ist ja langweilig.
    Wenn die GBS-Regionalgruppe Hinterdupfingen ihren monatlichen Stammtisch veranstaltet ist das auch kein Thema für den AMB, wenn die Regionalgruppe allerdings etwas gegen ein religiöses Großevent wie einen Kirchentag veranstaltet schon eher. Man will ja auch die Leser unterhalten und keine Nullmeldungen bringen.

    Ich darf Dich also bei jeder Meldung zitieren, das die jeweilige Sache nicht das Tagesgeschäft der Angeprangerten darstellt?

    Die Quellartikel sind gar nicht zum großen Teil religionskritisch, sie werden das erst dadurch, dass sie auf dem AMB landen und in den Kommentaren angegangen werden.

    Welch wunderbarer Mechanismus. und kein Verantwortlicher greifbar…

    Wenn wirklich dämliche Aussagen kommen werden diese auch von anderen Atheisten kritisiert.

    Das kommt in der Tat manchmal vor. Oft aber auch nicht. Kommt aber eben auch darauf an, was man als dämlich ansieht… 😉

    Das wird so nicht behauptet. Es wird Christen und Muslimen allerdings vorgehalten, dass sich einige ihrer Glaubenskollegen eben so verhalten, und dies auch so in den „heiligen“ Büchern steht.

    Dann nenn mir doch mal den Bibelvers, der zum Kindesmißbrauch aufruft.

    Was? Der Unterschied zu Kreuz.net soll nicht ganz so groß sein? Ist dir eigentlich klar, mit was Du uns da gleichsetzt? Das sind nicht nur konservative Katholiken…

    Ich kenne kreuz.net schon länger als Euch. Mein Vergleich bezog sich auf die Struktur. kreuz.net ist bei gleicher Struktur nur radikaler. Die Welt ist schön zweigeteilt zwischen den Guten und den Bösen. nd der Blog dient der Offenbarng der Bösen (Du kannst für Euch statt „Böse“ auch „Dumme“ oder „Gefährliche“ einfügen).

  25. Celsus sagt:

    @ schwarzer Balken: gut, wußte ich nicht; du bist also Admin?
    @ Kommentar: wenn da mein Kommentar unter den anderen steht, und darunter dann „Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung“, kann ich dann davon ausgehen, dass ich im richtigen Thread bin und mein Kommentar auf Freischaltung wartet?
    @ Celsus: 1. habe ich nicht gesagt, dass ich unter diesem Nick gepostet habe
    2. wenn du nachgefragt hättest, hätte man dir gesagt, dass Celsus gesperrt wurde (genau gesagt, hat skydaddy mir kundgetan, dass er sich fortan um meine Posts „kümmern“ werde)
    3. das war NACH meinem von dir genannten „letzten Post“, nur die betreffenden Stellen wurden …äh… entfernt. Frag doch mal nach, wieso ich gesperrt wurde, und warum skydaddy meine Kommentare und die von mir kritisierten Kommentare von AMB, die angeblich so astrein waren, gelöscht hat.

    Du willst Beweise?

    https://blasphemieblog2.wordpress.com/2010/12/08/raubkobierer-vatikan-nutzt-illegale-software/

    Wunderst du dich, wem Kommentar #13 gilt? Wessen Name mit einem „I“ (wie Ida) versehen steht in Verbindung zu Fahrenheit, na? Eure Zensuristen sind halt nicht ganz so gescheit wie sie denken.

    Unabhängig von dieser Sache eine Frage. Ich kann ja ein Depp sein und nur Geschichten erzählen. Und ich gebe zu dass ich tatsächlich ein bisschen verbittert bin, wenn ich sehe, dass bei meinen Atheistenkollegen Anspruch und Wirklichkeit genauso auseinanderklaffen, wie bei denen, die wir kritisieren.

    Mal im Ernst, wenn ich Recht hätte, würde dass für dich doch gar nichts ändern, oder?

  26. @Celsus
    Hier gibt es die Liste der Autoren:
    blasphemieblog2.wordpress.com/about/

    @ Kommentar: wenn da mein Kommentar unter den anderen steht, und darunter dann „Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung“, kann ich dann davon ausgehen, dass ich im richtigen Thread bin und mein Kommentar auf Freischaltung wartet?

    Ja

    @ Celsus: 1. habe ich nicht gesagt, dass ich unter diesem Nick gepostet habe

    Ich erinnere mich, da war was. Allerdings weiß ich nicht mehr was da noch für Nicknames involviert waren und kann das aus dem von dir verlinkten Artikel auch nicht nachvollziehen.
    Wie gesagt: Ohne Grund oder für noch so kritische Beiträge wird kein Beitrag zensiert und generell sind Beiträge eines Nutzers nur dann nicht mehr erwünscht, wenn derjenige sich schon durch massive Beleidigungen oder vergleichbares verdient gemacht hat.

  27. Celsus sagt:

    Ja, du glaubst an deinen skydaddy.
    Nachfragen musst du auch nicht, er könnte dir ja böse sein.
    (Üblicherweise richten sich Kommentare dieser Art an bbt, diesmal jedoch nicht, Herzlichen Glückwunsch 😀 )

    Dass ich massiv beleidigt haben muss, weil ich ja gesperrt wurde, und ihr nur Leute wegen massiven Beleidigungen sperrt und das beweist eben, dass ich massiv beleidigt haben muss… ääähh….. das nennt man Zirkelschluss. Nachfragen hätte sicher nichts gekostet, aber du fürchtest dich wahrscheinlich tatsächlich. Ob vor skydaddy oder vor der Wahrheit? Ich weiß es nicht. Mich hätte nur interessiert, ob skydaddy dir die Wahrheit sagen würde.

    Nicht beantwortet wurde darüber hinaus die Frage über das Verbleiben meines letzten Kommentars, den ich unter einem anderen Namen gepostet habe.

    Wie auch immer, dem aufmerksamen Leser wird wenigstens das Herumgeeiere von „wir veröffentlichen alles“ über „grob gegen gültiges Recht verstößt (Gewaltaufrufe, Volksverhetzung, Holocaustleugung, etc…)“ bis „massive Beleidigungen“ aufgefallen sein. Letztendlich bleibt eben: „Wir veröffentlichen alles Kritische, solange wir es mit einem „Gott gibt es nicht!!! Du Religiot!!! Na zum Glück fickst du wenigstens keine Kinder!!!“ kontern können.“

  28. Muriel sagt:

    Womit wohl niemand sich mehr fragen muss, warum jemand Kommentare von dir blocken könnte.

  29. Also ich hab schon schärferes dort geschrieben, was durchkam. Das muß noch was anderes gelaufen sein. Was werden wir nicht erfahren, weil Celsius nicht damit rausrückt und nr Andeutungen macht, während ichglaubsnicht scheinbar nicht viel mehr weiß als wir alle, und es einfach mal nicht glaubt…

  30. Celsus sagt:

    @ Muriel: Doch, ich tue das, schon die ganze Zeit. Aber vielleicht kannst du es mir ja erklären. Du musst nur folgende Vorgaben einhalten:

    – letztendlich wird alles veröffentlicht was nicht grob gegen geltendes Recht verstößt und nicht von Spambots stammt
    – der Kommentar grob gegen gültiges Recht verstößt (Gewaltaufrufe, Volksverhetzung, Holocaustleugung, etc…)
    – Ich kann garantieren, dass alle Kommentare freigeschaltet werden, auch wenn sie noch so dämlich und polemisch sind.

    Um mit dir jetzt nicht zuviel Zeit zu verschwenden, gebe ich direkt zu, dass meine Kommentare grundsätzlich unheimlich dämlich und wahnsinnig polemisch sind. Jeden der Sperrgründe müsstest du mir aber erklären. Gerne auch mit mehr als einem Satz. Wen DU auf DEINEM Blog weshalb sperren würdest, interessiert nicht.

    @ bbt: „Was werden wir nicht erfahren, weil Celsius nicht damit rausrückt“
    Nicht du auch noch mit Celsius! 😀
    Und du meinst, wenn ich hier reinschreibe, was letztendlich in besagtem Thread passiert ist, werden die Betreffenden hier vorbeikommen und sagen, „Och ja, genau so ist es gewesen.“? LOL
    Ich habe überhaupt kein Interesse daran, hier noch wegen irgendwelcher Verleumdung disliked zu werden.

    Nur soviel dazu: Im oben verlinkten Thread ging es um ein Urheberrechtsdelikt. Und wer AMB v1 kennt, wird sich auch daran erinnern, wieso dort Schicht im Schacht war. Ich sagte deshalb: „Die größten Kritiker der Elche und so weiter“; das Wort Kritiker ist soweit ich weiß keine Beleidigung. Jedoch AMB lehnte das ab und meinte, er würde nur Nachrichten posten und müsste sich deshalb nicht selbstan ihrem Inhalt messen lassen.

    Ich bezeichnete ihn dann als Pharisäer (weil ich doch weiß, wie allergisch manche Atheisten auf religiöse Termini reagieren. – Und das war, weil ich auch weiß, wie vorsichtig man im Gespräch mit Admins sein muss, meine schlimmste „Beleidigung“, die ich auf dem AMB von mir gegeben habe) Daraufhin zitierte er Voltaire (ja genau, das mit dem „Ich mag verdammen, was du sagst“), wohl um seinen Großmut zu beweisen. Jemand anderes brachte dann den wiki-Link zu Pharisäern und zweifelte an der Ernsthaftigkeit meiner Aussage. Wegen der Weigerung AMBs, seinen Fehler einzugestehen, war ich nicht allzu versöhnlich gestimmt, und sagte, dass das ganz genau das wäre, was ich gemeint hatte.

    So weit so nachvollziehbar, nehme ich an. Was AMB darauf hin zu mir gesagt hat, werde ich hier für mich behalten. (Warum er erst nach der geposteten Definition wirklich sauer wurde, darüber werde ich hier nicht spekulieren.)

    Meine erste Reaktion darauf war zugegeben ziemlich uncool: aus irgendeinem bescheuerten Grund meinte ich fordern zu müssen, dass AMB gesperrt gehörte.oO – Man lachte mich aus. – Danach forderte ich die restliche Besatzung des Blogs auf, zu erklären, wie sie zu der Aussage von AMB stünden. Aber dieser Kommentar kam dann schon nicht mehr durch. skydaddy hat mich nur wissen lassen: „Keiner wird hier die Aussage kommentieren. Ich werde mich in nächster Zeit um deine Beiträge kümmern.“

    Als ich dass nächste Mal auf den Blog schaute, waren alle unsere Kommentare, inklusive der von AMB verschwunden.

    Das Ganze wäre nie eskaliert (wobei „eskalieren“ angesichts dessen, was passiert ist, vollkommen übertrieben ist), wenn AMB nicht eine wirklich so PünktchenPünktchenPünktchen Aussage gemacht hätte. Es war jetzt keine stupide Beleidigung, sondern eine Aussage, die auf den Blog zurück hätte feuern können. Deshalb dann auch der Eingriff skydaddys. Ich wurde gesperrt, damit ich nicht noch mehr in der Kacke herumstochern konnte.

    Außerdem sagt mir bitte: Wie muss jemand gestrickt sein, dass er mir zuerst Voltaire zitiert, und dann dabei zusieht, wie ich gesperrt werde? – Himmel, ich fürchtete um sein Leben! 😀

  31. Muriel sagt:

    Ich verweise zur Erklärung noch mal auf meine ursprüngliche Formulierung. Woher soll ich wissen, warum dein Kommentar beim AMB nicht erschienen ist?
    Ich lese die nicht mal.

  32. Und du meinst, wenn ich hier reinschreibe, was letztendlich in besagtem Thread passiert ist, werden die Betreffenden hier vorbeikommen und sagen, „Och ja, genau so ist es gewesen.“?

    Sicher nicht. Aber wie auch immer es kommen wird, es steht Aussage gegen Aussage und für uns Außenstehende gibt es keine Möglichkeit rauszufinden, wer denn nun Recht hat.
    Wobei, wenn ich mir Deine Darstellung so drchles und die nichtgelöschten Artefakte in den Kommentaren ab #13 les… da hattest Du wohl nen ganz wunden Punkt getroffen. Und das zu nem Zeitpunkt, wenn ich das recht im Kopf habe, als AMB1 noch nicht gar zu lange weg war… was nicht heißt, daß ich die AMB-Macher in Schutz nehmen will. Ist auch menschlich, menschlich zu reagieren. Daß auch sie keine Supermänner sind, auch wenn sie sich so darstellen, ist klar. Jetzt hat man es halt mal gesehen.

    wird sich auch daran erinnern, wieso dort Schicht im Schacht war

    Ich kenn da nur Andeutungen, genaues haben die nicht rausgerückt. AMB hat nur mal das Gerücht zerstreut, daß von kirchenleitender Seite Druck gemacht worden wär…

  33. Celsus sagt:

    Ich wollte nur daran erinnern, als AMB1 geschlossen wurde und AMB das mit den gegen ihn gerichteten Urheberrechtsvorwürfen begründete (welche ja auch berechtigt waren). Wer, was, warum – keine Ahnung.

    Glaubst du, dass ichglaubsnicht noch mal hier auftaucht?

  34. gegen ihn gerichteten Urheberrechtsvorwürfen begründete

    Okay, das war auch mein Kenntnisstand.

    Glaubst du, dass ichglaubsnicht noch mal hier auftaucht?

    Keine Ahnung. Was sollte er noch zu sagen haben? Wenn Deine Darstellung richtig ist, wovon ich erst einmal asgehe, dann kann er doch höchstens leugnen, was kein guter Stil wäre, oder eben eingestehen, daß doch gelöscht wird, was dann aber eine Blöße wäre. Wieso sollte er sich die geben?

  35. Celsus sagt:

    Also einfach die Diskussion verlassen, die man selbst begonnen hat, ist auch nicht gerade gute Kinderstube. Auf AMB zB reagiert die Gemeinde immer sehr höhnisch, wenn jemand ganz Bestimmtes sich der Fortsetzung eines Gesprächs verweigert.

    Und… bist du nicht neugierig, was genau AMB gesagt hat?

  36. Auf AMB zB reagiert die Gemeinde immer sehr höhnisch, wenn jemand ganz Bestimmtes sich der Fortsetzung eines Gesprächs verweigert.

    Mag sein, aber die meisten Leutchen dort kann ich auch nciht wirklich ernst nehmen.

    Und… bist du nicht neugierig, was genau AMB gesagt hat?

    Wie gesagt, ich hatte etwas in der Art gelesen, weiß aber den genauen Wortlaut nicht mehr genau. Ich weiß auch nicht ob der so interessant ist…

  37. @Celsus/BBT
    Sorry, hatte bisher einfach keine Zeit zu antworten.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wegen was der erste AMB geschlossen werden musste, ich denke das weiß nur der Benutzer „AMB“, alles andere waren nur Vermutungen in den Kommentaren. Desweiteren kenne ich auch den nicht mehr vorhandenen (nach dieser Zeit auch nicht im Papierkorb) original Kommentarverlauf.
    Dementsprechend ist es reine Spekulation meinerseits, vielleicht fühlte sich jemand durch einen unwahren Vorwurf der Urheberrechtsverletzung o.Ä. verleumdet, falls es so etwas gab.

    Generell gilt auch weiterhin: Auch Kommentare die die atheistische Position oder den Blasphemieblog an sich kritisieren werden nicht gelöscht bzw. falls nötig freigeschaltet, wer es nicht glaubt möge es ausprobieren 😉

    BBT muss man dann aber ja auch mal für die Zensurfreiheit hier loben, bei kath.net war ich nach 15min gesperrt 😛

  38. Muriel sagt:

    Was müsste man auch für ein sonderbarer Typ sein, um Kommentare von religiösen Lesern zu löschen?
    Ich freue mich über jeden und würde gerne viel öfter noch Kommentare von woanders zu mir importieren, so unterhaltsam sind die oft.

  39. Celsus sagt:

    @ bbt: Interessant? ich weiß nicht. Was war das Heftigste, was man dir auf AMB an den Kopf geworfen hat? Was sogar durch dein dickes Fell durch ging?
    Btw wir hatten die Alternative vergessen, ichglaubsnicht kommt zurück und ignoriert einfach die Hälfte.

    @ ichglaubsnicht:
    1. Die Verlautbarung über die Urheberrechtsprobleme kam von AMB selber, was genau daraus geworden ist, weiß ich auch nicht. Die Konsequenz, die ich kenne und du wahrscheinlich auch, ist, dass ihr nur kurze Passagen posten dürft und bei Bildern auf die Rechte achten müsst. Ich habe nie gesagt, AMB wäre verurteilt worden; nur dass es Probleme mit dem Urheberrecht gab (und die waren offensichtlich). Wenn du genaueres wissen willst, musst du ihn fragen, oder skydaddy… Kommunikation ist aber scheinbar nicht so euer Ding.
    2. Gilt das mit dem Kommentieren auch für mich?

    @ Muriel: Wenn ein Religiot zB sagt: „Atheist ist für mich die schlimmste Beleidigung, die es gibt!“, das würde dich freuen, was? Was antwortest du dem?

  40. Muriel sagt:

    „Interessant. Wieso denn?“

  41. Celsus sagt:

    Du bist ja voll schlau. 😀
    Gut, nehmen wir mal an, da kommt keine sinnvolle Antwort. Und was hast du dir GEDACHT über diesen Religioten?

  42. Muriel sagt:

    Ungefähr das, was ich gesagt habe.
    Und wenn keine sinnvolle Antwort kommt, dann ist das Gespräch wohl zu Ende.
    Nebenbei: Ist „Religiot“ nicht auch eine Beleidigung? Verwendest du den Begriff aus einem bestimmten Grund?

  43. Celsus sagt:

    Na ich freu mich, dass ich vielleicht bald wieder im AMB kommentieren darf. Da muss ich doch üben.

    Und was ist wenn ein Atheist zu dir sagen würde: „Ich nenne dich einen Christen, denn das ist die schlimmste Beleidigng, die ich kenne.“

    Mensch, irgendwie muss ich dich doch belustigen können.

  44. Muriel sagt:

    Du bist doch schon lange dabei.

  45. Celsus sagt:

    Interessant. Wieso denn?

  46. Muriel sagt:

    Ich habe einfach einen sonderbaren Humor, schätze ich. Du bist jedenfalls herzlich eingeladen, mal bei mir reinzuschauen, wenn das AMB dich nicht kommentieren lässt.

  47. Celsus sagt:

    Also ich habe nicht viel Erfahrung im Bereich Anmache. Ist das jetzt eine gewesen? Ich sage dir gleich, ich bin nicht reich…

    Außerdem, wer meint, ich wollte auf dem AMB kommentieren, der hat mal gar nichts verstanden. Ich will, dass die Nasen zugeben, dass es bei ihnen eben doch Zensur gibt, und dass sie aufhören so zu tun als wären sie Heilige. AMB hat früher zB groß rumgetönt, dass man bei ihm im Blog ehemalige Nachrichtensprecherinnen und anderes Gesocks beleidigen könnte, IP-Adressen wären bei ihm sicher. Damals musste ich ihn auch daran erinnern, dass er selbst, und zwar ohne irgendeinen Gerichtsbeschluss, die IP-Adresse eines Kommentators herausgegeben hatte. Nur war da der Beleidiger eben kein ATHEIST.

    Weil ich zufällig über 17 Ecken auf diesem Blog ankomme und mir denke, oh bbt kenn ich doch, bringe ich hier eine spassige Anmerkung, gerade nachdem mir die Blödheit eines AMB-Stammusers zu einem geblockten Kommentar verholfen hat. (Wenn du dich selbst vergewissern willst: http://blasphemieblog2.wordpress.com/2011/11/06/buddhist-ernst-hinterberger-halt-messerstecher-fur-anstandiger-als-korruptionisten/#comment-45319; welcher normal denkende Mensch bringt aufgrund des österreichischen Spruchs „Das sind keine Leut“ einen Nazivergleich? Und sei versichert, mein Kommentar war noch viel polemischer als alles was ich hier abgelassen habe.) Aber nein, gleich darauf erzählt mir so ein ichglaubsnicht, dass auf AMB alle Kommentare durchgehen. Und du musst wirklich zugeben, dass seine Weigerung, bei seinen Kollegen nachzufragen, sehr merkwürdig ist.

  48. Muriel sagt:

    Ich sage dir gleich, ich bin nicht reich…

    Hauptsache schön.

    Und du musst wirklich zugeben, dass seine Weigerung, bei seinen Kollegen nachzufragen, sehr merkwürdig ist.

    Mag sein. Mich interessiert das Blasphemieblog eh nicht besonders. Ich habe die ein paar Tage aus Pflichtgefühl im Reader gehabt, aber mir wurde schnell klar, dass das keine Zukunft hat.

  49. Virtueller Beischlaf ist nicht möglich. Im Herz ist weder Ohr, Auge, noch Geschmackssinn.
    Geschmacksachen gehen durch Nase und Mund. Auch in der Lunge sind Geschmacksinne. Damit wird „schön“ mit Zuckerbrot und Peitsche konditioniert. Religionsfreiheit, Kunstfreiheit, bedeuten nicht existenziell notwendiger Zweck. Nur Gerechtigkeit wäre kein virtuelles Schattenboxen, sondern Diktatur.

  50. Um das jetzt noch einmal klarzustellen:
    Es wurde kein Kommentar grundlos gesperrt, ich habe mich jetzt informiert und mir wurde bestätigt, dass Celsus Kommentare wegen grober Beleidigungen gelöscht wurden und weitere Kommentare von ihm deshalb auch nicht mehr erwünscht waren.
    Unter anderem wird ihm auch vorgeworfen, dass er die Kommentarbewertung durch hunderte negative Bewertungen pro Kommentar unbenutzbar machte, woraufhin diese deaktiviert werden musste.

    bringe ich hier eine spassige Anmerkung, gerade nachdem mir die Blödheit eines AMB-Stammusers zu einem geblockten Kommentar verholfen hat. (Wenn du dich selbst vergewissern willst: http://blasphemieblog2.wordpress.com/2011/11/06/buddhist-ernst-hinterberger-halt-messerstecher-fur-anstandiger-als-korruptionisten/#comment-45319;

    Ach war das dein Kommentar?
    Zu diesem Thema wurde tatsächlich ein Kommentar gelöscht – weil er andere Kommentatoren als „Kinderficker“ bezeichnete.

  51. Muriel sagt:

    Hier tun sich Abgründe auf, Sodom und Gomera.
    Wenn ich gewusst hätte, was in diesem Internet los ist, wär ich schön zu Hause geblieben.

  52. Celsus sagt:

    @ Daumen runter: Das mit dem Verleumden müsst ihr noch lernen:

    Das war Bürger, jedenfalls damals noch:
    https://blasphemieblog2.wordpress.com/2010/12/07/hagen-rether-angst-vor-dem-islam/#comment-5811

    Hier hat mich auch noch niemand verdächtigt:
    http://blasphemieblog2.wordpress.com/2010/11/21/groser-teil-der-katholischen-kleriker-ist-homosexuell/#comment-3802

    Aber schön, dass ihr es mittlerweile nötig habt Vorwürfe zu erfinden. Macht kreuz.net auch. Applaus.

    @ Kinderficker:

    Ich habe den Kommentar übrigens noch: Der relevante Ausschnitt:

    Dann stelle ich dir jetzt folgende Frage: Wenn x Prozent der Pfaffen Kinderficker und gleichzeitig y Prozent der Pfaffen Atheisten sind, welche logische Schlussfolgerung kann man daraus ziehen?
    a) 100 Prozent der Pfaffen sind Kinderficker, jedenfalls im Zweifel
    b) x*y/100 Prozent der Kommentatoren des Atheist Media Blog sind Kinderficker
    c) x*y/100 Prozent der Kinderficker unter den Pfaffen sind/waren Atheisten
    d) Ich spare mir demnächst solche Kommentare wie den ersten
    e) [Celsus] ist ein Idiot, der hat doch gar nichts verstanden, nicht dieses Blog und den Atheismus schon gar nicht, ich werde ihn jetzt mit Beschimpfungen und frei erfundenen Unterstellungen zuscheissen, bis er uns in Ruhe lässt.

    Eine Multiple-Choce-Frage ist eine Beleidigung? Also ich ging eigentlich davon aus, dass ihr zumindest Antwort b) als offensichtlich falsch erkennen würdet. Hab ich mich geirrt. Dass ihr die Satire erkennt, war wohl auch zu viel erwartet. Beachtenswert aber meine Prognose der „frei erfundenen Unterstellungen“.

  53. bundesbedenkentraeger bundesbedenkentraeger sagt:

    Es wurde kein Kommentar grundlos gesperrt

    Grundlos sperren sie nicht mal bei kreuz.net, nur gibt es Dissens über die Gültigkeit von Gründen. Das scheint jedoch auch hier der Fall zu sein 😉

    durch hunderte negative Bewertungen pro Kommentar unbenutzbar machte, woraufhin diese deaktiviert werden musste.

    Stimmt, die gibts nicht mehr. Ist mir gar nicht aufgefallen. Und das, wo ich doch so viele Punkte gesammelt hatte… 😉

    weil er andere Kommentatoren als „Kinderficker“ bezeichnete.

    Wieso fällt das dann eigentlich nicht unter Meinngsfreiheit, amerikanische?
    Ich mein wie passt das denn zusammen, die Klage gegen schockwellenreiter kritisieren von wegen freie Meinungsäßerung, nd dann selbst ne andere Politik fahren?

  54. Muriel sagt:

    Naja. Der Unterschied zwischen der Entscheidung, die Beleidigung „Kinderficker“ im eigenen Blog nicht zu dulden, und der Überzeugung, dass der Staat sie aus Rücksicht auf die Meinungsfreiheit nicht bestrafen sollte, ist doch schon irgendwie offensichtlich, oder?

  55. Grundlos sperren sie nicht mal bei kreuz.net, nur gibt es Dissens über die Gültigkeit von Gründen. Das scheint jedoch auch hier der Fall zu sein 😉

    Grundlegender Unterschied: Wir sperren keine abweichenden Meinungen.
    Was den Beitrag von Celsus betrifft der gesperrt wurde:
    Es gibt eben mehrere Leute die beim Blasphemieblog Beiträge löschen können, die auch noch einmal verschiedene Hemmschwellen haben. Ich hätte den Beitrag ehrlich gesagt stehen lassen, sollte er wirklich genau so formuliert gewesen sein wie hier gepostet.

    Wieso fällt das dann eigentlich nicht unter Meinngsfreiheit, amerikanische?
    Ich mein wie passt das denn zusammen, die Klage gegen schockwellenreiter kritisieren von wegen freie Meinungsäßerung, nd dann selbst ne andere Politik fahren?

    Bei dieser Schockwellenreiter-Geschichte geht es darum, dass er eine Institution so bezeichnet hat, keinen Personenkreis oder gar bestimmt Personen. Hauptsächlich wurde kritisiert, dass das Blasphemiegesetz zur Anwendung kommen soll, eine normale Beleidigung wäre das ja nicht, da die Kirche nicht beleidigungsfähig ist.

  56. Celsus sagt:

    Ich hätte den Beitrag ehrlich gesagt stehen lassen, sollte er wirklich genau so formuliert gewesen sein wie hier gepostet.

    Na ja, im Rest des Kommentars habe ich mich ziemlich lustig gemacht über deradmiral… Das war meiner Meinung nach viel eher der Löschgrund, das mit dem K… war wahrscheinlich nur eine Ausrede.

    Kommentarbewertung

    War das jetzt eine Verwechslung oder meint ihr wirklich, dass ich gleichzeitig „Bürger“ war? Würdest du das bitte nachprüfen, ich werd nicht gerne mit diesem homophoben Rechtsaußen verwechselt.

  57. Celsus sagt:

    Zusatzfrage: deradmiral steht auch auf der Liste eurer Autoren. Wäre es möglich, dass er den Kommentar selbst verhindert hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.