Uncategorized

Links antäuschen, rechts überholen?

Diese Meldung ist doch schon etwas verräterisch:

Das anklicken kinderpornografischer Seiten soll strafbar werden, und für Softwarepiraterie soll ein internationaler Gerichtshof eingerichtet werden…

Ich dachte bisher immer, es sei schon strafbar, eine solche Seite anzuklicken, eben weil dies mit dem Runterladen entsprechender Inhalte einhergeht. Aber vielleicht will man ja einfach nochmal ein Gesetz mit gleichem Inhalt schreiben, daß es ach alle wissen…?

Das mit dem internationalen Pirateriegericht (es geht um Software, nicht um bewaffnete Seeleute) zeigt aber dann schon, wo die Regierenden eigentlich hinarbeiten wollen.

1. Warum wird nicht zuerst mal dafür gesorgt, ein internationales Gericht gegen Kinderpornografie und -mißbrauch einzurichten? Will man den „Millionenmarkt“ nicht trocken legen?

2. Warum ist im Umkreis vom Kampf gegen Kinderpornografie immer auch die Rede vom Kampf gegen illegale Musik- und Filmdownloads? Liegt hier das eigentliche Interesse der Politiker?

Ich jedenfalls wurde ein weiteres Mal überzeugt, daß es der herrschenden Klasse keineswegs um den Kinderschutz geht. Es geht um das Geld der Unterhaltungsindstrie, und da steht nun mal finanziell mehr auf dem Spiel, als beim Kinderschutz. Ein Menschenleben hat halt anscheinend keinen so hohen finanziellen Wert. Und dem entsprechend wird regiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.